Strike problems a mile away

Das Taktische Präzisionsgewehr 3 wurde mit dem Hintergrund einer Ausschreibung des US Special Operations Commands (SOCOM) auf Grundlage der Vorgänger TPG-1 und TPG-2 zusammen mit FNH USA LLC. entwickelt.

Die Ausschreibung des SOCOM ´PSR 1` (Precision Sniper Rifle 1) hatte zum Ziel, ein Scharfschützengewehr mit Multikaliberfähigkeiten einzuführen. Aufbauend auf einem modularen Design der einzelnen Baugruppen der Waffe wurde die Multikaliberfähigkeit der TPG-1 und TPG-2 Versionen weiterentwickelt und für den Einsatz unter extremen Bedingungen modifiziert.

Aspekte wie Gewichtsreduktion und konsequente Wiederholgenauigkeit der Trefferergebnisse nach Laufwechseln wurden in der Version TPG-3 umgesetzt. Besonderes Augenmerk wurde der Entwicklung der Laufprofile gewidmet, die für das Kaliber .338 Lapua Magnum progressiven Drall als Option vorsehen, der besonders auf weite Schussdistanzen kleine Streukreise garantiert.

This content requires HTML5 & Javascript or Adobe Flash Player Version 9 or higher.
Technische Details

Sicherungskonzept

a) Schlagbolzensicherung
b) Innenliegende Notfangraste im Falle eines Sicherungsversagens
c) Optionale Handballensicherung

 

Laufwechsel

Die Läufe können in unter einer Minute ohne Spezialwerkzeug oder andere Vorrichtungen gewechselt werden und werden mittels vier verlustsicher integrierten Klemmschrauben im System wiederholgenau fixiert.

Magazine

Die Magazine aus glasfaserverstärktem Hochleistungskunststoff sind in allen drei Kalibern jeweils in einer kurzen und langen Version erhältlich. Der hochfeste Kunststoff ist Metall als Werkstoff für Magazine weit überlegen, da sich das Material bei einer Belastung nicht wie bei einem traditionellen Stahlmagazin verbiegt oder verformt und somit Zuführungsstörungen der Vergangenheit angehören.

Schulterstütze

Die Schulterstütze ist nach rechts abklappbar ohne die Waffe in der Gesamtbreite zu verändern. Gleichzeitig wird der Kammerstengel gesichert. Gesamtlänge, Schaftbackenhöhe und Schaftkappenwinkel und -höhe sind frei verstellbar. Eine Picatinnyschnittstelle erlaubt das Anbringen von Erdsporn oder Distanzplatte aus unserer Zubehörpalette.

Schienen

Frei positionierbare Picatinny Anbauschienen (MilSpec 1913 Rail) werden in fünf verschiedenen Längen angeboten und können auf acht verschiedenen Winkeln rund um den Handschutz formschlüssig angebracht werden.

Datenblätter

Datenblatt TPG-3 deutsch